Ich bin kein Nazi, aber …

Um ihre antidemokratische Einstellung zu verschleiern greifen Rechtspopulisten gerne zu Floskeln wie „Das wird man doch noch sagen dürfen!“ oder „Ich bin kein Nazi, aber …“. Letzteres ist auch der Name des neuen Stücks des ueTheaters Regensburg. In einem offen auf der Bühne ausgetragenen Meinungsstreit zwischen zwei angeblichen Schülern der Schule (Darsteller*innen des ueTheaters) werden rechtspopulistische Aussagen entlarvt. Die tatsächlichen Schülerinnen und Schüler der Schule werden in das Geschehen eingebunden. Ziel ist, dass diese selbst erkennen, in wieweit sie den Argumenten rechter Rattenfänger eventuell bereits auf den Leim gegangen sind.

Wie verheerend sich Hetze und Verleumdungen auswirken können, zeigten jüngst der Mord an dem CDU-Politier Lübke und der Terroranschlag auf die Synagoge in Halle, wo es nur durch großes Glück nicht zu noch wesentlich mehr Todesopfern kam.“ 

Nähere Infos können gerne bei uns oder dem ueTheater erfragt werden.