Artikel 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

So beginnt eine der wichtigsten Grundlagen unserer Demokratie – unser Grundgesetz.

Der Schutz unserer persönlichen Freiheiten und der Erhalt unserer Demokratie ist eine bedeutende staatliche Aufgabe. Doch auch die Zivilgesellschaft trägt einen großen Teil daran.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt will gemeinsam mit allen Gruppierungen, die sich für

DEMOKRATIE UND VIELFALT einsetzen, ein Klima der weltoffenen Mitmenschlichkeit fördern.

Nutzt unsere Förderung und Vernetzung durch das Jugendprojekt DEMOKRATIE UND VIELFALT und setzt ein Zeichen für weltoffene Mitmenschlichkeit im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

aktuelles und Veranstaltungshinweise:

Die “Wahrheit” in Zeiten von Corona. Verschwörungstheorien und Mythen rund um das Virus

Das Coronavirus – eine Laborzüchtung der Chinesen, von “denen da oben” in die Welt gesetzt oder doch eine Erfindung der Pharmalobby? In den Sozialen Medien nehmen diese und andere Verschwörungstheorien rasant Fahrt auf. Youtube-Videos werden auf Whatsapp verbreitet, in Facebook-Kommentaren werden die neuesten “unabhängigen Informationen” geteilt.

Ferhat Ü., Mercedes K., Sedat G., Gökhan G., Hamza K., Kalojan W., Vili P., Said H. und Fatih S. sind am 19. Februar 2020 in Hanau erschossen worden. Der Täter war ein Rassist.

Die Anschlag in Hanau und viele andere Opfer von rassistischen Gedanken und Taten verpflichtet uns, konsequenter gegen den Rechtsterrorismus und organisierten Rechtsextremismus vorgehen.

Es verpflichtet auch, sich mit dem Rassismus in unserer Gesellschaft und dem eigenen Rassismus auseinanderzusetzen

Jahresbericht 2019:

Info & ZUSCHUSSANTRAG Plexi aus dem All

Initiative jung & religiös unterwegs im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Im Jahr 2020 wollen wir uns mit einer Initiative dem wichtigen Grundrecht und Gedanken der Religionsfreiheit widmen. Die Frage nach dem Sinn unseres Lebens gehört zum Mensch sein fundamental dazu.

Die Antworten können dabei ganz unterschiedlich ausfallen. Die Vielfalt dieser Antworten, religiösen Vorstellungen und Gruppen ist eine Stärke unserer Demokratie, die wir bewusster und bekannter machen wollen. Interreligiöse Begegnungen sind spannend, lohnend und ein hervorragender Schutz vor extremistischen und menschenfeindlichen Ideologien.

Die Zielgruppe der Initiative sind 14-27jährige junge Menschen aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt. Das erste Netzwerktreffen für Multiplikatoren wird Mitte Februar 2020 statt finden.

Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen, die sich an der Initiative konstruktiv beteiligen wollen sind eingeladen diesbezüglich Kontakt aufzunehmen.

Weitere Infos zum Thema werden in den nächsten Wochen veröffentlicht.


Interkulturelle Woche 2020:

 

Der Termin für die Interkulturelle Woche ist 27. September bis 4. Oktober.

Der bundesweite Auftakt findet am 27. September in München statt.

Der Tag des Flüchtlings ist am Freitag, 2. Oktober.

Das Motto der IKW wird auch 2020 lauten: Zusammen leben, zusammen wachsen.

———————————————————————————-

 

Thema Diversität:

Es gibt ein neues Angebot des Bezirksjugendringes Mittelfranken zum Themenfeld Diversität und Diskriminierung. Workshops zum Thema können nach Vereinbarung gebucht werden:

—————————————————————————————————————–

Infos zu Theaterpädagogik / mobilen Theaterstücken:

—————————————————————————————————————-

——————————————————————————————————————–

Ensemble Radiks: weitere Infos